Pfingstlager in Margrethausen

Pfingstlager in Margrethausen

Am Pfingstsamstag starteten 64 Kinder und Jugendliche aus Vöhringen zusammen mit einem Team von 19 Mitarbeitern zum diesjährigen Pfingstlager des Evangelischen Jugendwerk Vöhringen in Albstadt-Margrethausen. Drei Tage dauerte der Aufenthalt bei idealem Pfingstwetter auf dem idyllisch gelegenen Zeltplatz. Die Zeit verging schnell bei verschiedenen Spielen und Aktivitäten.

 

 

Zahlreiche, breitgefächerte Workshops luden ein sowohl kreative und künstlerische als auch tänzerische Fähigkeiten einzusetzen  und förderten manche ungeahnte Begabungen zu Tage.

Ein Sportturnier, eine Verbrecherjagd als Geländespiel und eine Nachtwanderung gehörten mit zum umfangreichen Aktivprogramm. Dazwischen hörten die Teilnehmer immer wieder auf einen Teil der spannenden Geschichte des Apostel Paulus. Sein Werdegang - vom Verbrecher, der die Christen unerbittlich verfolgte, hin zum glühenden Verfechter der frohen Botschaft von Jesus dem Retter -  wurde in verschiedenen Spielszenen durch die Mitarbeiter anschaulich dargestellt. Daran anschließend wurde bei Gesprächen in Kleingruppen der Inhalt auf die heutige Zeit übertragen. Auch das Singen kam nicht zu kurz. Den Abschluss bildete ein von Teilnehmern und Mitarbeitern zusammen selbst gestalteter Gottesdienst. Fröhliche und müde Gesichter traten am Pfingstmontagnachmittag die Heimreise an und freuten sich schon auf das nächste Lager in zwei Jahren.