Vom 07.07. bis 09.07.2011 hatten wir Besuch von der Moravian Brass Band aus Port Elizabeth in Südafrika.

Nach der Ankunft stand ein Besuch auf der Burg Hohenzollern auf dem Programm.

Abends gab es ein gemeinsames Abendessen mit anschließendem bunten Begrüßungsprogramm. Frau Weber fungierte über die ganzen Tage als Dolmetscherin. Sie verstand es hervorragend, die Emotionen der Besucher auf die Zuhörer zu transportieren.

Die Bandmitglieder übernachteten bei Gastfamilien.

Am Tag darauf war ein Empfang auf dem Rathaus, dannach die Besichtigung der Petruskirche mit Turmbesteigung. Die Besucher waren beeindruckt von der schönen Aussicht und vom Glockenschlag.

Nachmittags machten wir gemeinsam eine englische Führung auf dem Kloster Kirchberg. Dannach probten die Bandmitglieder auf das abendliche Konzert.

Beim Konzert um 19:30Uhr machten die Zuhörer Bekannschaft mit afrikanischer Musik. Nach Musikstücken wie z.B. "One Moment in Time", "La Cucaracha", "Raindrops keep falling on my Head" sang die Band noch. Dabei ließen sie ihre Lebensfreude spüren, bewegten sich zum Gesang und klartschten. Der Funke sprang auf das Publikum über. Die Zuhörer spendeten nach jedem Vortrag viel Beifall.

Darauf folgte Blasmusik, darunter ein afrikanisches Gospel- Medley, das die Botschaft überbrachte, "wir gehen auf dem Weg des Herrn."

Am Schluss des Konzerts sagte ein Bandglied: "Wir sind stolz Südafrikaner zu sein" und bat die Zuhörer sich zu erheben. Darauf wurde die Südafrikanische Nationalhymne gespielt.

Am Samstag nach dem Frühstück in den Gastfamilien stand schon wieder die Weiterreise nach Nußdorf an.

Alle waren von dem Besuch sehr beeindruckt.

Eindrücke der gemeinsamen Tage