Unsere Kirche von der Kreissparkasse aus betrachtet

„Zeichen der Verbundenheit – Licht der Hoffnung“

Sonne und Natur

© original_clipdealer.de

Unter dem Motto „Wir halten uns fern - und sind füreinander da“ hat sich als Zeichen ökumenischer Verbundenheit eine Initiative „Licht der Hoffnung“ Gehör verschafft und publik gemacht. Dabei ist an ein einfaches Ritual gedacht:

  • zum Abendläuten um 19.30 Uhr stellt man „als Zeichen dieser Verbundenheit“ ein Licht der Hoffnung ins Fenster. Dabei ist an eine Kerze gedacht (vielleicht in einem Glas und mit der entsprechenden Vorsicht in Sachen Brandschutz).
  • wir beten in ökumenischer Gemeinschaft für unser Dorf, unser Land und die Welt (jeder Haushalt für sich). Das kann ein freies Gebet sein. Es gibt aber auch Anregungen im Internet. (und siehe homepage)
  • beim gemeinsamen Vaterunser wissen wir uns mit allen verbunden und von Gott gehalten.

„Samstagabend um halb acht“

Wir möchten einladen, samstags um 19.30 Uhr, wenn die Gebetsglocke läutet, als Vöhringer Hausgemeinschaft bei Gebet und einem Bibelwort innezuhalten. Pfarrer Gottfried Kircher wird dazu einen Impuls geben. - Das Ganze soll über eine E-Mail-Gruppe ablaufen.

Bibelwort und Impuls kommen am Samstagnachmittag über diese Mailgruppe in die Häuser.

Auf diese Weise können wir uns als Gemeinde in der Gemeinschaft unseres Herrn verbinden und miteinander verbunden fühlen. - Wer würde da gerne mit dabei sein?

Wir freuen uns auf eine intensive Verbundenheit mit unserem dreieinigen Gott und untereinander.

Alle, die mitmachen möchten, melden sich bitte mit Mail-Adresse im Pfarramt. Und wer kein Internetzugang hat, darf sich gerne telefonisch auf dem Pfarramt melden. Wir drucken Ihnen den Impuls aus und werfen ihn Ihnen in den Briefkasten, so dass Sie ihn am „Samstagabend um halb acht“ mitlesen und -feiern können.

viele liebe Grüße,
Pfarrer Gottfried Kircher

 

„Samstagabend um halb acht“ - Hausgebet zum mit- und nachlesen vom:

Links zu Onlineangeboten während der Corona-Krise

für Teens und Jugendliche

Online-Blog des EJW Württemberg, jeden Tag um 10 Uhr gibt es je eine neue coole Idee für Kinder und Jugendliche.
www.zuhauseumzehn.de

Verschiedene Angebote für Kids, Teens und Junge Erwachsene in der Quarantäne-Zeit:
www.swdec.de

Online Jungschar:
https://www.swdec.de/service/unsere-angebote-in-der-quarantaene-zeit/#kigo-jungschar

KidZ-channel, Kreative Ideen:
KidZ-Channel

Fritz Leng erzählt jeden Tag Geschichten:
https://www.kirche-kirchheim-n.de

 

Kindergottesdienst
Kindergottesdienst mit Landespfarrer Frank Widmann: ab dem 22. März an jedem Sonntag um 10 Uhr im Livestream:
https://www.kinderkirche-wuerttemberg.de/kindergottesdienst-im-livestream

Kindergottesdienst auf YouTube - mit Lotta und Hannah:
www.youtube.com/watch

Alle
Vielseitiges Gemeindeleben online der Ev. Kirche in Württemberg:
https://www.elk-wue.de/#layer=/gemeindeleben-online

Aktion des SCM Bundes-Verlags:
Zeitschriften während der Krise kostenlos lesen! Infos unter:
www.bundes-verlag.net/digital

Die Handy-Aktion

Was haben unsere Handys mit Gewalt, Armut und Krankheit im Kongo und Menschenrechtsverletzungen in Asien zu tun? Was hat das mit uns zu tun und wie können wir als Gemeinde, Schule, Firma oder Einzelperson hierzulande gegen die weltweiten Missstände in der Handyherstellung gemeinsam aktiv werden?

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 31.03.20 | Landeskirche setzt musikalisches Hoffnungzeichen

    Stuttgart. Damit die Menschen trotz Corona-Ausgangsbeschränkungen nicht auf vertraute Kirchenlieder und andere musikalische Hoffnungszeichen verzichten müssen, erweitert die Landeskirche das Angebot der Cantico-App um zwei für User kostenlose Sammlungen zum Mitsingen: Lieder der Zuversicht und Lieder für Ostern.

    mehr

  • 31.03.20 | Bibelgesellschaft lädt zum Kraftschöpfen ein

    „Kraft schöpfen - Stärkende Bibelworte für schwierige Zeiten": Die Württembergische Bibelgesellschaft erneuert inmitten der Corona-Pandemie ihr Angebot an Kirchengemeinden, das 24-seitige „Trostheft“ kostenlos bei ihr zu beziehen und an Gemeindeglieder weiterzugeben.

    mehr

  • 31.03.20 | Unsichere Zeiten - und ein Rezept dagegen

    „Wir leben in unsicheren Zeiten“, sagt Rundfunkpfarrerin Dr. Lucie Panzer. Doch jeder einzelne könne ein kleines Stück dazu beitragen, dass sie sicherer wird. Denn: „Gott hat uns nicht den Geist der Furcht gegeben, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.“

    mehr